„Tragödie der Langzeitziele: täglich wächst die Kluft zwischen der sich abzeichnenden existentiellen Bedrohung durch den Klimawandel und immer wieder aufgeschobenem politischen Handeln.“

(LEOPOLDINA, Juli 2019)

 

..dass es  angesichts eindeutiger wissenschaftlicher Erkenntnisse einer 15-jährigen Klimaaktivistin mit Asperger-Syndrom (Greta Thunberg) bedarf, um uns auf die Dringlichkeit des Handelns zur Begrenzung der schlimmsten Szenarien im Kontext "menschengemachten" globalen Klimawandels hinzuweisen und entsprechend zu mobilisieren,  stellt ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaft (politische & wirtschaftliche Systeme, Medien und ihrer Akteure ) dar und unterstreicht deren Versagen.

 

Reden von Greta Thunberg bei der UN-Klimakonferenz in Katowice 2018 & vor französchischen Nationalversammlung in Paris Juli 2019: 

Schlüsselbotschaften von Greta Thunberg:

....Unsere Zivilisation wird dafür geopfert, dass ein paar wenige Menschen auch weiterhin enorme Summen an Geld verdienen können. Unsere Umwelt wird geopfert, damit reiche Menschen in Ländern wie meinem in Luxus leben können. Es ist das Leid vieler Menschen, das für den Luxus dieser wenigen Menschen bezahlt...

...Wir können keinen Ausweg aus dieser Krise finden, wenn wir sie nicht wie eine Krise behandeln. Wir müssen die fossilen Brennstoffe im Boden lassen. Und wir müssen uns auf Gerechtigkeit konzentrieren. Und wenn Lösungen in diesem System so schwer zu finden sind, dann müssen wir vielleicht das System ändern...

....the biggest danger is not our inaction. The real danger is when companies and politicians are making it look like real action is happening, when in fact almost nothing is being done, apart from clever accounting and creative PR....

...You don't have to listen to us, but you do have to listen to the United science, the scientists. And that is all we ask, just

....Unite Behind The Science......


was mir sonst noch am Herzen liegt

  • eine weltweite ökosoziale Marktwirtschaft mit global verbindlichen Spielregeln und dem Ziel einer fairen globalen Balance, welche insbesondere auch rasche & wirksame Massnahmen zur Begrenzung der Treibhausgasemissionen (Klimawandel) implementiert.
  • Europa als starker weltpolitischer Akteur,  welcher diese faire globale Balance inklusive griffigen Spielregeln (Ordnungsrahmen) mitgestaltet  
  • global operierende Konzerne müssen Verantwortung für Mensch & Umwelt übernehmen (Konzernverantwortungsinitiative)
  • eine Schweiz, die ihren Wohlstand nicht durch unfaire Steuerpraktiken zu Lasten der Entwicklungsländer finanziert*, und deren Lebensstandard und Konsumvorliebe keine externen Kosten ("Spillover"-Effekte bzgl. Umwelt, Sicherheit, Wirtschaft) in Drittländern verursacht.

*) die am 19. Mai 2019  vom CH Volk angenommene «Steuervorlage und AHV-Finanzierung» (STAF) stellt entwicklungspolitisch leider keinen Fortschritt dar;  führt zu Steuerausfällen in Milliardenhöhe und befeuert das schädliche interkantonale und internationale Steuerdumping zu Lasten Service Public und den Menschen in den Entwicklungsländern).

Meine Homepage vermittelt im Übrigen (im öffentlich zugänglichen Teil) einen multimedialen Einblick* in meine diversen Reisen und  Unternehmungen in der Natur.

*) primäres Ziel war dabei, Ordnung  in meiner umfangreichen Foto-/Video-Sammlung zu schaffen und darüber hinaus einen einfachen, kontrollierten Zugang zu  ermöglichen (insbesondere für meine Freunde und meine Partner bei gemeinsamen Unternehmungen, aber  nicht zuletzt auch für meine Familie und mich selbst).

 

Das Hintergrundfoto wurde im Sommer 1980  auf dem Gipfel des Mont Blancs aufgenommen. Damals durfte ich nach einem eindrücklichen nächtlichen Aufstieg bei Vollmond  den Sonnenaufgang auf dem höchsten Berg der Alpen  ganz alleine für mich erleben. Der Blick geht nach Osten zu den 4000er des Wallis, wo ich im wunderschönen  Oberwalliser Bergdorf Zeneggen  vor mehr als  36 Jahren zusammen mit meiner Familie eine neue Heimat gefunden habe.